Camping & Handspinnen
  Startseite
    Allgemeines....
  Über...
  Archiv
  Campingtaugliche Spinngeräte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Anmeldung HTML
   Anmeldung DOC+TXT
   Teilnehmerliste
   Abstimmung über Platz

http://myblog.de/campingspinner

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Campingspinner-Treffen 2007 - 17.-20.Mai - Tann (Rhön)

Endlich ist es soweit - ich kann Euch die Eckdaten für's diesjährige Campingspinnertreffen mitteilen.

Es geht diesesmal ins Biosphären-Reservat Rhön, genaugenommen auf den Camping Ulstertal in  36142 Tann-Dippach.

Da wir aus den Problemen des letzten Jahres gelernt haben, haben Uli & ich gezielt einen DCC-gelisteten Vertragsplatz rausgesucht.
Der Platz ist mit 3 Sternchen von DCC ausgezeichnet worden, die Lage, Geräuschkulisse und Hygiene erhielten ein "sehr gut", die Platzerinrichtung ein "ausgezeichnet".

Links rund um's Campingspinner-Treffer 2007:

Homepage des Camping Ulstertal (leider noch immer im Umbau)
Tann-Dippach bei Google Earth
Hompage der Stadt Tann (Rhön)
Museumsdorf Tann (Rhön)
Homepage des Ulstertals
Biosphärenreservat Rhön

Das Treffen findet diesesmal etwas weiter südlich statt, was von Norden/Süden her etwa 90km ausmacht. Für unsere Berliner ändert sich nichts, aber wir aus dem Süden werden es etwas näher haben (letztes Jahr hatten wir die weitere Anfahrt).

Als Termin haben wir den 17.-20 Mai 2007 festgelegt. Das ist der spätestmögliche Termin vor den Sommerferien - hoffen wir, es wird für unsere zeltenden Teilnehmer nicht zu frostig.

Was ist anders als letztes Jahr?

Es wird keine Gruppenunterkunft geben. Laut DCC gibt es eine/mehrere Ferienwohnung/en. Wer daran Interesse hat, muß selbst mit der Betreiberin des Platzes Kontakt aufnehmen.

Ansonsten gilt:

Teilnehmen kann jeder - egal ob Handspinner, Sockenstricker, Brettchenweber, Nadelbinder - der "campingtauglich" ist. Sprich: Ihr solltet über eine Campingausstattung verfügen. Egal ob Ihr mit dem Wohnmobil/Wohnwagen kommt, oder zeltet - Ihr müsst für Eure Unterkunft selbst sorgen. Im Mai kann's nachts durchaus nochmal frostig werden, es sollte also entsprechend Schlafsack, Isomatte usw vorhanden sein. Von mir aus könnt Ihr auch im PKW schlafen.

Im großen und ganzen ist jeder für seine Verpflegung selbst verantwortlich, wobei wir garantiert wieder gemeinsam frühstücken und grillen werden. Aber: Es gibt kein Rundumwohlfühlprogramm, die Grundversorgung sowie die Grundausstattung (Geschirr, Besteck, aber auch Stuhl/Hocker) muß jeder selbst organisieren.
Brötchen und Grundnahrungsmittel gibt's auf dem Platz, ebenso ist eine Gaststätte vorhanden.

Programm.. gibt's wie letztes Jahr wieder keines.
Jeder bringt sich selbst etwas mit, woran/womit er arbeiten möchte. Egal ob Spinnrad oder Sockenstricksachen. Wer gerne einen Programmpunkt anbieten möchte (wie letztes Jahr z.B. das Seifenkochen), meldet sich einfach.

Die Gegend bietet sich an zum Radfahren - wer also einen Fahrradträger hat, kann seinen Drahtesel ja mitbringen, um z.B. mal nach Tann (rund 4km) zu radeln.

Letzte wichtige Änderung:

Das Treffen findet dieses Jahr unter der Orga von "Faden und Form e.V." statt.

Was das ist?

Uli, ich und ein paar andere "Mädels", die seit Jahren textile Wochenendtreffen organisieren, haben uns zu einem Verein zusammengeschlossen. Hintergrund ist die versichungstechnische Absicherung für durch uns verursachte Schäden. Hat also in erster Linie rein organisatorische Gründe.

Nähere Infos dazu findet Ihr auf unserer Homepage: Faden und Form e.V.

Die Teilnahme am Campingspinner-Treffen ist nicht abhängig von einer Mitgliedschaft bei "Faden und Form e.V." - wobei wir uns mit unserm jungen Verein über interessierte Neumitglieder trotzdem freuen würden.

21.2.07 08:38


Geduld, Geduld...

Nachdem Spinntantchen schon ungeuldig mit den Hufen scharrt, muß ich euch noch ein bißl zum geduldigen ausharren veronnern.

Auch wenn's heir noch ganz ruhig ist und sich scheinbar seit dem letzten Treffen noch nichts neues getan hat, sind Uli & ich doch schon am Einkreisen eines geeigneten Treffen-Platzes.

Zwei Plätze stehen in der engeren wahl - und Uli hat sich angeboten, die Plätze vorab zu besichtigen, damit wir nicht wieder eine böse Überraschung erleben, weil wir uns zu 100% auf die Internetpräsentation verlassen müssen.

Also - Neuigkeiten zu Platz und auch zum ausgewählten termin gibt's, sobald ich von Uli grünes Licht betreffs des besichtigten Campingplatzes & des Betreibers habe. Okay?
7.10.06 16:31


Das war's schon wieder...

So lange hatten wir drauf gewartet - und nun ist es schon wieder vorbei. Aber schön war's!



Am Mittwoch-Abend reisten wir - als vermeintlich erste - auf dem Hofgut an. Später stellte sich jedoch heraus, daß ein paar der Gruppe wegen Fehlinformationen durch den Platzbetrieber auf einem andern Platz gelandet waren. Sie kamen dann während der nächsten Tage jeweils tagsüber vom Nachbarplatz nach Stammen.

Ab Donnerstag-Mittag reisten dann nach und nach die andern an, und wir konnten unsere kleine Zelt-und-Wagen-Burg aufbauen.

Am Donnerstag war es heiß und schwül - und so kam es in der Nacht zum Freitag mit Blitz und Donner, Platzregen und Hagel, zu einer Abkühlung. Solch ein Gewitter hatte noch niemand von uns erlebt! Glücklicherweise halfen alle zusammen und retteten Sonnensegel, Pavillion und Möbel, ehe irgendetwas Schaden nehmen konnte. Die Zelte hielten stand, so daß wir im nachinein über das skurrile "Gemeinschaftserlebnis" nur grinsen konnten.

Den - recht kühlen - Freitag verbrachten wir mit Ostereierfarbungen auf Kardenband, Bällchen- und Blümchen-Filzen, Stricken, Spinnen - und Seifenherstellung.

Am Samstag blinzelte beizeiten die Sonne raus, es wurde wärmer, die kurzen Hosen wurden ausgepackt.

Das ideale Wetter für Outdoor-Techniken. Es konnten größere Stücke gefilzt werden. Außerdem stand noch nach Zusammenrühren selbstgemixter Cremes auf dem Stundenplan.



Das Outdoor-Treffen hatte seinen ganz eigenen Charme und ganz eigene Möglichkeiten, sich zu beschäftigen. Für Teilnehmer und Material ganz neue Herausforderungen.

Auf alle Fälle wird es 2007 eine Wiederholung geben - aber mit einer andern Lokalität. Es hat sich gezeigt, daß man zwar auf einer einfachen Zeltwiese auch soetwas auf die Beine stellen kann, daß aber z.B. ein ADAC- oder DCC-gelisteter Platz eben genormte Ausstattungen bieten würde.

So - die Bilder zum Wochenende habe ich auf zwei Extra-Seiten gepackt:

Bilder Campinnerspinner-Treffen 2006


Nächstes Jahr, zur neuen Saison, werde ich dann wieder die campenden Spinner, bzw spinnenden Camper zu einem Wochenende in die Mitte Deutschlands einladen.
19.6.06 10:46


Ich packe meinen Koffer...

So - allmählich wird's ernst Mir ist heute morgen, als ich so allmählich munter geworden bin, klar geworden: Das ist ja schon morgen. Uhiuhiuhi...

Bei uns gibt's noch einiges zu tun. Unser WoMo steht derzeit aufgebockt in der Werkstatt und heute Abend muß noch ein Dichtring am Getriebe wieder rein. Ich hoffe mal, VW hat uns jetzt den richtigen bestellt. Sonst sehe ich uns schon im Zelt campieren... Auf alle Fälle wird's wohl noch recht streßig werden....

Wenn alle Stricke reißen, werden wir dann doch erst am Donnerstag-früh starten. Aber ich hoffe mal, so schlimm wird's nicht...

Am Mittwoch soll das Wetter noch durchwachsen sein, ab Donnerstag wird's dann immer immer besser.

1.Frage: Wer bringt jetzt definitiv einen Pavillion mit?
Ich habe etwas den Überblick verloren und weiß nur, daß Ruth ihren nicht mitbringen wird. Haben wir trotzdem einen?

2.Frage: Hat jemand von Euch einen Grill, den er mitbringen wird?
Wir haben nur einen kleinen, ziemlich wackeligen - oder eine Feuerschale. Beides nicht so bequem....

Dann denkt dran, daß Donnerstag Feiertag ist. Also neben Grilllzeugs und was-zum-Salat-machen für Abends müsstet Ihr an an Brot o.ä. denken.

Ich denke, Freitag können wir dann vielleicht jemanden losschicken, der frische Sachen einholt.

Mittagessen - das überlasse ich ja jedem "Team" selber. Ich denke, in unserm Womo wird's vornehmlich Vesper & Salat geben. Sieht ja nach einem richtigen Sommer-Event aus.

Denkt daran, mindestens einen Klappstuhl einzupacken. Tische werden die meisten WoMo und Wowa-Besitzer dabei haben. Das sollte ausreichen.

Beschäftigung:
Ich weiß nicht, ob bei allen durchgedrungen ist, daß Ruth anbietet, mit uns Seife zu köcheln. Das wäre als Programmpunkt eins.
Dann planen Uli & ich, ein bißl zu filzen. Mit den Kindern könnten wir noch Bälle filzen anbieten.

Überlegt Euch einfach, wozu Ihr Lust habt und packt ein, was Ihr benötigt.

Wir hatten ja gesagt. Ein offizielles Programm oder offizielle Kurse wird's nicht geben, aber wir können auf alle Fälle den "Outdoor-Faktor" nutzen...

Und vergesst bloß die Spinnräder nicht!

Ansonsten fällt mir im Moment nichts wichtiges ein... Aber Ihr seid ja alles große Mädels (mit großen Jungs) und erfahrene Camper - also machen wir genau das: Campieren!

Ich freue mich auf alle Fälle darauf, Euch alle kennenzulernen, bzw wieder zu treffen. Und ich freu mich auf ein Super-Sommer-Sonnenschein-Camping-Wochenende mit Euch!
13.6.06 07:27


Anreise

Ich wurde nach der Adresse des Campingplatzes für die Anfahrtsplanung gefragt:

Hofgut Stammen
Familie Valtingojer
Schloßstrasse 29
34388 Trendelburg


Auf die Plätze - fertig - los... schneller geht's mit dem Routenplaner

12.6.06 10:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung